Beim Kohlenwasserstoff ist die Energie nur im Wasserstoff

Die Irrwege der Wissenschaft sind ALLE ergründlich!

Im Kohlenwasserstoff steckt der Energieanteil und nicht im Kohlenstoff sondern im Wasserstoff H und H ist unbegrenzt vorhanden und kostenlos!

Wenn das Wissenschaft nicht geläufig ist wie sollte sie dann auf die richtigen Ideen kommen??

 

Der Weg die Energie zu nutzen die in Wasser und Wind steckt zu nutzen ist grundsätzlich richtig!

 

Windenergie zu nutzen birgt aber einige Gefahren und Kohlenwasserstoffe zu verbrennen zerstört die Erde und ihre Lebensformen!

 

Dadurch das wir durch Verbrennungsvorgänge seit Jahrhunderten viel zu viel Energie von der Erde in die Atmosphäre eingebracht haben und diese Energie zu den Unwettern, Überschwemmungen, Stürmen, Erdbeben und Vulkantätigkeiten führt, deren zunehmende Heftigkeit und Häufigkeit viele noch überraschen wird!

 

Brennende Windkrafträder welche durch Stürme zu schnell drehten und überhitzen oder den stürmen einfach nicht standhalten, wird demnach künftig bald zum Alltag gehören!

 

Nicht nur durch Sturmschäden werden Windkrafträder an der Stromerzeugung gehindert werden sondern auch durch Stillsetzen damit dieses keinen Schaden nehmen!

 

Nur können festgesetzte Windräder auch Stürmen standhalten die mit 300 oder 400 km/h über sie einbrechen?

 

Auch Sturmfluten, Hochwasser und stärker werdende Strömungen können und werden die Stromerzeugung durch Wasserkraft zunehmend behindern!

 

Die Ressourcen fossiler Brennstoffe hat uns für Jahrhunderte ausreichend Energie geliefert aber leider unseren Lebensraum versaut!

 

All dieses nur weil wir die Energie der Kohlenwasserstoffe, wie Kohle, Erdöl und Gas, tief aus der Erde holten, verbrannten und damit deren Energie gasförmig (CO2) machten aus der Erde in unsere Erdatmosphäre umschichteten!

 

Die Menschen denken noch heute dass die Energie aus den fossilen Brennstoffen im Kohlenstoff steckt, was aber falsch ist!

 

Die Energie befindet sich erst einmal im Kohlenwasserstoff insgesamt und in diesem ist die Energie eben nicht der Kohlenstoff sondern der Wasserstoff (H)!

 

Je mehr Wasserstoff (H) an Kohlenstoff gebunden ist, desto mehr Energie enthält dieser!

 

Also H ist die wirkliche Energie die in den Kohlenwasserstoffen gebunden ist und diese Energie führt in Verbindung mit Wasser zur der Wasserstoffsäure Wasserstoffhydrogencarbonat (H(HCO3)!

 

Hydrogenkarbonat welches man auch Bikarbonat nennt hat zwar zwei Namen erhalten die aber beide der Formel HCO3 nicht gerecht werden!

 

HCO3 ist ein Kohlenwasserstofftrioxyd, durch den schnellen Oxidationsvorgang (Verbrennung) durch Beteiligung des Sauerstoffs entstanden (Stoffwechsel in das Gas H(HCO3))!

 

Wer meinen Artikel betreffend der kalten Sonne gelesen hat, der hat zumindest dann schon einmal erfahren das auch unsere Sonnenenergie reine Wasserstoffenergie (Protonen) darstellt die über die Geschwindigkeit der von der Sonne abgestrahlten Teilchen zu uns kommt und erst beim Auftreffen auf andere Materie physikalisch in Wärme umgewandelt wird!

 

Wenn der Wasserstoffgas (H) grundsätzlich die Energie darstellt und auch den pH-Wert der Säure über die freien H`s bestimmt, dann ist Säure eine reine Wasserstoffenergie!

 

Ich habe mir viele Gedanken gemacht wie denn diese Energie nutzbar gemacht werden kann, denn die Grundlagenchemie gibt dieses nicht her!

 

Da nur freier Wasserstoff, also nicht der der als Wasser im H2O vorkommt und auch nicht der der an Alkalien wie Calcium oder Natrium gebunden ist, macht H2O durch die freien, also überschüssigen H`s saurer!

 

Freier Wasserstoff ist als Energieträger nutzbar und somit ist saures Wasser hoch energetisch!

 

Die Grundlagenchemie hat leider bis heute nicht begriffen das nicht Kohlensäure (H2CO3) entsteht wenn CO2 chemisch mit H2O reagiert sondern dass aus H2O und CO2 dann H+HCO3 = H(HCO3) wird, also Wasserstoffhydrogencarbonat oder richtiger Kohlenwasserstofftrioxyd, welches pH-sauer ist und die pH-Werte unter dem Gleichgewicht (Neutralwert) pH 7 erzeugt!

 

(Auf der Basenseite entstehen wenn sich z.N. Kalzium (Ca) in Wasser löst Kalziumhydrogenkarbonat (CaHCO3) und wenn Säure und Basen im H2O gelöst werden dann entsteht z.B. H+HCO3+Ca so dass das freie H durch Ca neutralisiert wird und die pH-Werte positiv, also > 7 werden, werden weil das „Gewicht“ von Ca dem des H überwiegt!)

 

So bestimmen nur die im Gesamtverhältnis von Alkalien und H`s die Überschüsse der Basen oder Säuren die positiven oder negativen pH-Werte!!!!

 

Der Wasserstoff H steht dann zum Hydrogencarbonat in einer Dissoziationskonstante und verursacht erst die Autoprotolyse weil dieser naturgesetzlich chemische Vorgang auch in Abhängigkeiten zu Temperatur und Druck steht und sich mit deren Veränderungen eben mit verändert und sich entsprechend immer neu einstellt!

 

Dieses hat zur Folge dass die H-Mengen die in Wasser gelöst werden können eben abhängig sind von Druck-und Temperatur!

 

Was ferner der Grundlagenchemie entgangen ist dass bei der chemischen Reaktion zwischen H2O und CO2 im Wasser, je ein Wassermolekül und je ein CO2-Molelül umgewandelt wird, also aus der jeweiligen Gesamtmenge von Wasser und CO2 verschwindet weil beide zusammen zu Wasserstoff“hydrogencarbonat“ werden!

 

H+HCO3 kann umgekehrt auch wieder zu Wasser und CO2 werden weil es in den Naturgesetzen keine Einbahnstraßen gibt, dass was in der Hinrichtung geschieht muss auch in der Rückrichtung funktionieren!

 

Energetisch ist aber das freie H-Gas was H2O sauerer macht interessant!

 

Es wäre auch ganz egal ob nun Wasserstoff“hydrogencarbonat“ bei der chemischen Reaktion entsteht oder Kohlensäure (H2CO3) denn auch Kohlensäure wäre ein Gas welches in Wasser gelöst dieses saurer macht und beim Ausgasen eben wieder als Gas in der Atmosphäre landet!

 

Die Energie steckt chemisch gesehen entweder im Gas welches oxidiert werden kann oder physikalisch genutzt werden kann, sogar beides gleichzeitig ist möglich!

 

Denn in den Naturgesetzen gibt es keine Einbahnstraßen, denn das was in Hin-Reaktionen möglich ist geht auch Entgegengesetzt wieder zurück!

 

Das H-Gas immer entsteht wenn sich CO2 in H2O löst, muss es nicht einmal unsinniger Weise aufwendig hergestellt werden!

 

CO2 in Wasser einleiten und dieses mit Druck erzeugt eben entsprechend wegen der Abhängigkeitsverhältnisse viel Wasserstoff (H)!

 

In jeder Industrieanlage jedem Haushalt und jedem Auto können die Abgase ins Wasser geleitet werden und so aus ihnen H erzeugt werden!

 

Nicht nur dieses, denn das so erzeugte Gas erzeugt physikalischen Druck und dieser kann ganz nebenbei Physikalisch zusätzlich als Antrieb für Generatoren genutzt werden!

 

Das ist eine ökologische Energieerzeugung die zumal nicht einmal etwas kostet!

 

Der Wasserstoff der unsere Natur übersäuert und unseren Lebensraum vernichtet, würde sich so in einem ewiglichen Kreislauf befinden und nicht nur die Natur versauern sondern unseren Energiehunger stillen!

 

Selbst im Urin von Mensch und Tier befindet sich so viel H weil dieser meist pH-sauer ist, dass wir mit diesem all unsere Fahrzeuge betreiben könnten!

 

All dieses gelingt aber nur wenn die Entscheidungsträger verstehen lernen und die Angst vor finanziellen Verlusten die aus dem Verzicht der Nutzung von Kohlenwasserstoffen, unserer die Erde und das Leben zerstörenden Energienutzung, die leider noch überwiegend betrieben wird und mit der sehr viel Geld verdient wird, dem nicht entgegen steht!