Sinuswelle ist eine Spirale!

Die Irrwege der Wissenschaft sind ALLE ergründlich!

Auch der Alte Heinrich Hertz wandelte schon mit Hz und 1/s auf Irrwegen!

Heinrich Hertz hatte es mit den Wellen und nach ihm wurde die Frequenz benannt! Er deutete elektrische Wellen als elektromagnetische Welle deren Form im Sinus verläuft! Nur bedeutet eine horizontal verlaufende Sinuswelle dass der Wechselstrom sich in einer Spiralbewegung fortbewegt und nicht die Polaritäten wechselt! 1 Hz bedeutet eine komplette Schwingung in einer Sekunde! Doch wie was ist wenn die eine Schwingung nicht in einer Sekunde verläuft sondern in 2,3 oder gar 30 Sekunden?

 

Nach dem Physiker Heinrich Hertz wurde eine vollständige elektromagnetische Welle benannt, weil er diese so erkannte!

 

Diese besteht aus der oberen und unter Halbwelle, die einen Zeitrahmen von einer Sekunde umspannt!

 

Dieses nennen wir dann 1 Hz, also eine komplette Schwingung in einer Sekunde!

 

Die SI-Einheit der Frequenz auch Kreisfrequenz genannt ist das Hertz (1 Hz = s−1).

 

In Wirklichkeit gibt es aber gar keine elektromagnetischen Wellen, sondern lediglich Spiral-Bewegungen, weil sich die Atome in Leitern insgesamt bewegen und nicht nur deren Elektronen!

 

Aber selbst diese würden dann lediglich spiralförmig um den Leiter kreisen und eine Spirale kann nie ein Kreis sein sonst wäre es ja keine Spirale und was ist dann mit der Kreisfrequenz?

 

Müsste es sich dann nicht um Spiral-Frequenz handeln??

 

Die Sinuswelle die wir z.B. auf einem Oszilloskop wahrnehmen ist ja nur zweidimensional dargestellt!

 

Als 3D-Darstellung würden, wenn wir auch die Atome sichtbar machen könnten, diese eine reale Nulllinie ergeben die sich in eine Richtung bewegt und um die rotierende Elektronen in ihrer Spiral-Flugbahn um die Atome kreisen wobei durch die gerichtete Bewegung der Atome eine Spiral-Flugbahn der Elektronen entsteht!

Somit ist die Frequenz an sich schon keine Welle in dem Sinne, sondern sie beschreibt die Richtung in der sich die Atome im Leiter bewegen um deren Kerne die Elektronen kreisen und so eine Elektronen-Spiral-Flugbahn entsteht!

 

Ferner beschreibt ein Hertz zwei festen Größen, 1 Sekunde und eine komplette Schwingung in dieser Zeit!

 

Deshalb hat Hertz auch die Größe 1/s wobei die 1 für eine Schwingung steht, also eine Schwingung pro Sekunde!

 

Nun gibt es bekanntlich ja nicht nur höhere Frequenzen (Schwingungen) als 1 pro Sekunde, sondern auch niedrigere, was dann etwas problematisch wird mit der Festlegung 1/s!

 

Das Maß der Dinge ist doch die Schwingung insgesamt, also beide sogenannte Halbwellen um die es geht und die in einer Sekunde auftreten müssen!

 

Wenn nun eine ganze Welle, also zwei Halbwellen nun 2 Sekunden benötigt, was ist dann mit der Größe 1/s?

 

Müsste es nun 0,5/s heißen oder 1/2s, wenn es um die ganze Welle geht und nicht um die HALBE dann kann es doch nur 1/2s heißen und das fand wohl mit der Festlegung der Größe 1/s keine Berücksichtigung!

 

Denn wichtig ist es doch ob eine ganze Welle 1 Sekunde, Stunde oder Tag benötigt und nicht der wievielte Teil einer Welle in einer Sekunde zurückgelegt wird!

 

Teil-Frequenzen wie 0,5 Hertz dürfte es demnach nicht geben sondern dafür nur 1/2 s für eine Welle in zwei Sekunden oder z. B. 1/h für 1 Welle in einer Stunde!

 

Aber egal, es handelt sich ja eh um keine Wellen oder Halbwellen sondern nur um Spiral-Bewegungen der Elektronen und der alte Heinrich möge in Frieden ruhen wie die derzeitigen Verwender von Frequenzen auch!

 

Befand sich Heinrich Hertz auch nur auf einem Irrweg zusammen mit Einstein und Newton?