So bringt der Weltklimagipfel nichts!

Die Irrwege der Wissenschaft sind ALLE ergründlich

So bringt der Weltklimagipfel nichts!

Der Weltklimagipfel verhindert so nicht das Aussterben des Lebens auf der Erde!

 

Jedenfalls nicht in dem man die Absicht erklärt den Temperaturanstieg auf 2° C zu begrenzen!

 

Zudem wurden die Ziele die auf solchen „Gipfeln“ gesteckt wurden gesteckt sowieso nicht eingehalten!

 

Dieses liegt zum großen Teil daran das die Weltwirtschaft jedes Jahr wachsen muss, damit die Reichen noch reicher und die Armen immer ärmer werden!

 

Wirtschaftszuwachs bedeutet eben immer noch Energiebedarfszuwachs und dieses noch immer durch überwiegende Nutzung fossiler Brennstoffe!

 

Da Geld die Welt regiert und nicht die Vernunft, wird sich daran auch nichts ändern, selbst nicht einmal dann wenn den Menschen bewusst wird dass unser Leben nicht nur bald zu ENDE sein wird, sondern dieses Ende auch noch sehr qualvoll und langwierig ist!

 

Viele Entscheidungen der Regierenden basieren nicht nur auf Rücksicht zu Lobbyisten, sondern zum großen Teil auf einem Falschwissen der geistigen Elite, die ihr Verständnis und ihr naturwissenschaftliches Wissen auf Grundlagenfehlern aufbauten und dieses auch noch zu allem Überfluss über die Lehrinstitute an die nachfolgenden Generationen weiter vererbte!

 

So ist aus der Masse Mensch eine wabernde Masse an Dummheit und Abgestumpftheit geworden, die meint dass die geistige Elite es ja WISSEN müsse, denn diese studiert ja schließlich!

 

Viel zu lange konnte die geistige Elite ungeprüft und ungebremst auf ihren Irrwegen wandeln die sie behüten wie ihre Augäpfel!

 

Die akademische Wissenschaft ist, seit sie so organisiert ist wie es derzeit ist, eine Vereinigung deren Mitglieder keine Veränderungen, wie z.B. Fehlerbeseitigung mehr wünschen, weil dieses ihre Intelligenz und Reputation in Frage stellen würde!

 

Ferner bedeutet eine Fehleraufarbeitung einen sehr hohen Aufwand zu betreiben, weil alle Lehrbücher umgeschrieben werden müssten und alle Akademiker wieder auf die Schulbank und zur Gehirndatenlöschung geschickt werden müssten, damit ihr Falschwissen aus den Hirnzellen verbannt wird!

 

Ob nun die Kreiszahl Pi nun fälschlich unendlich ist oder 3,141594, ob man Pi überhaupt benötigt, wenn man die Verhältniszahl zwischen Quadrat und Kreis von 0,7853985 kennt, alles unwichtig weil dieses unser Leben nicht bedroht!

 

Ob es nun einen Urknall gab wie man glaubt oder einen ständigen Auf-und Abbau im Universum, alles unwichtig!

 

Wichtiger hingegen sind da schon die Naturwissenschaft im Bereich der Physik oder Chemie und für unsere Gesundheit auch noch die richtigen Erkenntnisse in der Schulmedizin, aber auch hier nichts als Irrwege!

 

So hat sich im Laufe der Geschichte eine generelle elitäre Unkenntnis über die Naturgesetze verbreitet, im Grunde ein Falschwissen was noch viel bedeutender ist als ein Unwissen!

 

Denn erst die Naturgesetze haben das Universum und seinen Inhalt so geschaffen wie wir es derzeit kennen, auch wenn Teile hiervon sich, durch uns Menschen, schon wieder auf dem absteigenden Ast befinden!

 

Es fehlt das Wissen um die gesamten Parameter, nicht nur die die unser Klima beeinflussen, auch wenn die Wissenschaft seit Beginn meiner Veröffentlichungen sich schon langsam und behäbig ihre Irrwege verlässt!

 

Klimaveränderung bedeutet nicht nur dass es bei uns schön warm wird und wir darauf verzichten könne in den warmen Süden zu fahren, weil dann auch an der Ostsee oder Nordsee Palmen wachsen könnten, wenn es die Orte am Meer dann noch geben würde!

 

Einige Klima-Forscher, gehen derzeit wie ich davon aus, dass Länder die nur etwas über dem Meeresspiegel liegen dieses dann mehr tun, weil sie dann von Wasser bedeckt sind!

 

Dieses gilt nicht nur für einige Inselstaaten im Pazifik oder Atlantik, denn nicht nur große Teile Nordamerikas, samt New York und Europas, Norddeutschland samt Hamburg, wird es schon in spätestens 75 Jahren nicht mehr geben!

 

Milliarden von Menschen werden ihr Hab und Gut verlieren und ihre Lebensgrundlage, Unterkunft, Wasser und Essen!

 

Wohin mit den Menschen?

 

Wie sieht es dann mit dem sozialen Frieden aus?

 

Das ist aber nur ein Aspekt unserer selbst vernichtenden Lebensweise!

 

Klimaerwärmung bedeutet in erster Linie eine Erwärmung der Erdatmosphäre!

 

Da die Erde sich von innen aufheizt und sich über die Atmosphäre abkühlt, bedeutet wärmer Luft auf dem Erdboden und in den Gewässern eine deutliche Verringerung der Abkühlung!

 

Die Folge ist dann zwangsläufig neben der Klimaerwärmung auch eine Erderwärmung!

 

Wärmere Erde bedeutet mehr Gase und mehr Druck der auf die Erdplatten und auf die Ventile der Erde, die Vulkane ausgeübt wird und in deren Folge noch mehr giftige Gase in der Atmosphäre!

 

Deren Folge sind halt eine ansteigende Häufigkeit von Erbeben und Vulkanausbrüchen und diese mit immer stärkerer Energie!

 

Dieses Szenario publizierte ich schon vor ca. 9 Jahren und wenn ich zurück blicke dann haben sich meine Erkenntnisse leider bewahrheitet, und darauf bin ich nicht stolz, ich hätte mich lieber geirrt!

 

Wie man es auch betrachtet, ob nun das Klima durch Dürre, Überschwemmungen oder den folgenden Nahrungsmangel etc. zum Killer wird, oder die in der Erde noch schlummernden Supervulkane ihre Giftmische in den Himmel spucken, die Erde verdunkeln und so das Leben auslöschen, spielt dabei wohl kaum noch eine Rolle!

 

Das eine durch Menschen verursachte chemische Einbringung von Halbgasen wie CO2, CO, Methangas und co. das Klima verändert und hiermit eine naturgesetzliche Kettenreaktion ausgelöst wird, dass werden auch Sie mittlerweile, im Gegensatz zur Teilen der geistigen Elite schon verinnerlicht haben!

 

In der akademischen Wissenschaft gibt es nur einzelne Fachbereiche für die es Theorien gibt die nicht zusammen passen wenn man die Naturgesetze ganzheitlich betrachtet.

 

Es handelt sich um einen wissenschaftlichen Flickenteppich der ausschließlich aus Fehlern gewebt wurde und so niemand auch nur annähernd von denen eine Ahnung hat wie die Naturgesetze zusammen spielen!

 

Die Naturgesetze sind so wie wir, ein Ganzes, und wenn sich auch nur etwas, wo auch immer verändert, dann ändern sich wegen der Kettenreaktion alles mit, so wie bei einem Hampelmann, wenn man an seiner Strippe zieht!

 

Diese Ganzheit der Naturgesetze ist der Wissenschaft leider verborgen geblieben!

 

Die Schulmedizin ist ja noch nicht einmal in der Lage einen Patienten als ganzes zu sehen!

 

Sonst wüssten diese auch dass eine Klimaänderung, die ja durch uns chemisch verursacht wurde, nicht nur Folgen für das Klima hat, sondern auch auf unsere Organchemie!

 

Die Folge der chemischen Veränderungen durch uns Menschen hat natürlich auch zwangsläufig Einfluss auf unseren Stoffwechsel und unsere Gesundheit oder sollte ich lieber schreiben, auf unsere Krankheiten?

 

Die Anzahl und die Steigerungsraten von Zivilisationskrankheiten sind kein Zufall!

 

Insofern ist der Begriff „Zivilisationskrankheit“ nicht einmal schlecht gewählt, denn es sind die „zivilisierten“ Völker die ganz unzivilisiert die gesamte Menschheit und das gesamte Leben zu Schrott fahren!

 

Jedes Hirn ist nur so gut wie die Stoffwechselfunktionen in seinem Lebensraum und dieser ist der Organismus von Mensch oder Tier!

 

Die durch uns verursachten chemischen Veränderungen unseres Lebensraums Erde, hat die selben Auswirkungen auf das Leben im Lebensraum wie eine Veränderung in einem Aquarium!

 

Wenn deren Wassertemperatur steigt oder der Wasser pH fällt, dann wird das Leben im Lebensraum Aquarium erst krank und dann geht das gesamte Leben dort zu Grunde!

 

Nichts anderes ist es bei unserem Lebensraum Erde, nur ist dieser wesentlich größer und den meisten Menschen fehlt das Verständnis darüber dass so ein großes Aquarium auch umkippen könnte!

 

Nur wenn man ermittelt wie viele Milliarden von Tonnen an fossilen Brennstoffen wir schon in den letzten 300 Jahren von festen oder flüssigen Aggregatzuständen zu Halbgasen verstoffwechselt haben und diese in unsere Atmosphäre einbrachten, dann wird uns das Szenario der Selbstvernichtung schon mehr als bewusst!

 

Unter dem strich sind es nur wir Menschen die so akribisch an ihre eigenen Vernichtung arbeiten weil Geld ihre Hirne schon total vernebelten, oder zumindest die Säure die aus der Verbindung zwischen Wasser und Halbgasen entsteht!

 

Wir sind zu viele Menschen auf der Erde und Sie können sich ja mal ausrechnen wie viel CO2 diese Masse täglich und im Jahr ausatmet und wie viel CO2 und Methan die Nutztiere produzieren und all dieses zusätzlich zu Fabriken, Autos und co.!

 

Saure Hirne machen ihre Träger dement und wenn man sich die Entscheidungen auf der weltpolitischen Bühne betrachtet, ist dieses sehr schön nachvollziehbar!

 

Ob uns die Natur nun den Garaus bereitet oder ein übersäuertes Politiker-Hirn, welches seinen Träger den Befehl erteilt den roten Knopf zu drücken, spielt letztlich keine Rolle mehr, denn das Ergebnis unter dem Strich ist das Selbe!

 

Wer dieses noch nachvollziehen kann ist noch nicht komplett dement und dann sollte es auch

klar werden dass ein Temperaturanstieg bis zum Jahre x von 2°C nichts mehr an diesem Prozess mehr ändern wird!

 

Eine kleine Chance verbliebe jedoch, aktiv die Halbgase wie CO2 und co. wieder aus der Atmosphäre zu holen um den Klimawandel aktiv wieder rückgängig zu machen!

 

Ganz nebenbei fällt hierbei noch die Energie ab die wir so nötig brauchen, nur kennt die Wissenschaft diese Möglichkeit nicht einmal, aber ich versichere ihnen sie gibt es!

 

Da nun aber die Wissenschaft unsere geistige Elite darstellt und diese mich gerne wieder in die 2. Schulklasse zurück schicken würde, weil ich ja nicht in der Lage bin deren naturwissenschaftlichen Dummheiten zu folgen, wird es also keine Lösung des Problems geben können!

 

Also bereiten sie sich am besten schon darauf vor was uns in den nächsten Jahre erwartet, nur es ist nichts gutes, dass kann ich Ihnen versprechen!!