Was haben wir aus der braunen Geschichte gelernt

Die Irrwege der Menschheit sind ALLE ergründlich!

Was haben wir aus der braunen Geschichte gelernt?

 

Sie wiederholt sich!

 

Treffend bemerkte der Herr Bundesminister Gabriel dass die Pegidabewegung an die Nazizeit und deren Aufmärsche erinnert!

 

Dieses Szenario ist genau dass was jeder vorher sehen konnte!

 

Aber warum sind so viele Menschen anfällig für die einfachen Antworten ohne Lösungserwartungen?

 

Ich denke jeder Mensch mit noch funktionierendem Gehirn bekommt es mit der Angst zu tun wenn er die Nachrichten und Bilder der Flüchtlinge verfolgt, die im Minutentakt auf uns einwirken.

 

Viele derer möchten diese Angst aber nicht zeigen, aus Angst den Nazis zugerechnet zu werden.

 

Auf der einen Seite empfinden wir ALLE Mitleid mit denen die in der Kälte frierend mit ihren Kindern den weiten und ungewissen Weg in den Westen auf sich genommen haben und auf der anderer Seite entsteht die Frage, wie sollen wir das ALLES bewältigen?

 

Die Politik ist genauso überfordert anhand der Mengen von Flüchtlingen die nach Europa strömen, geschweige denn diese Menge an Menschen auch menschenwürdig unterbringen und versorgen zu können!

 

Dieses ist natürlich kaum möglich, schon gar nicht weil die Politik die Lage völlig unterschätzte und wohl hoffte das Flüchtlinge in den Nachbarländern der Entstehung dieser Problematik hängen bleiben würden und die Strapazen der Wege nach Europa wohl nicht auf sich nehmen zu wollen!

 

Die gut an dieser Lage verdienenden Schlepperbanden versprechen den Menschen die in Angst in den Lagern LEBEN noch immer eine neue Heimat im goldenen Europa und besonders im Platindeutschland!

 

Natürlich haben die Menschen diese Hoffnung, besonders wenn hier eine Kanzlerin ihnen eine besondere Willkommenskultur verspricht, dass passt dann natürlich haargenau zu den Märchen die ihnen die Schlepperbanden zuvor erzählten!

 

Genau in solchen Gefühlsäußerungen liegt die braune Gefahr, denn Politiker die solchen Unsinn verzapfen ohne über die Folgen solcher Äußerungen nachzudenken, verstärken bei den Menschen die nicht Angst vor Flüchtlingen haben sonder vor den Folgen die diese mit sich bringen, das Gefühl verarscht zu werden!

 

Frau Merkel ist aber nicht die einzige Politikerin deren Mund Worte von sich gibt die vom Gehirn nicht abgesegnet wurden.

 

Tenor in der Politik war unisono, Deutschland geht es so gut das zahlen wir aus der Portokasse!

 

Schön das wir so reich sind wenn man die über 2 Billionen Euro Schulden vergißt!

 

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach erwartet durch den Zuzug Hunderttausender Migranten eine Stärkung des Gesundheitssystems, sieht also nur Vorteile die zumal nichts kosten, also der Gemeinschaft nichts kosten.

 

In kalten und nassen Zeltunterkünften gibt es aber kaum noch gesunde Menschen.

 

Natürlich kostet es diese Menschen nichts wenn sie behandelt werden, das geht auf Kosten der Allgemeinheit, dass hat Herr Karl Lauterbach wohl nur verwechselt.

 

Viele andere Politiker aus allen Lagern wollen den Menschen weiß machen dass die Flüchtlinge uns nichts kosten und wir ja genug Geld haben um auch mit dieser Lage fertig werden zu können!

 

Was sollen Menschen die noch 1+1 zusammen addieren können, was Politikern offenbar schon nicht mehr möglich ist, von solchen Äußerungen halten?

 

Unfähigkeit, Dummheit Verarschung?

 

Sicher trifft immer eines zu, wenn nicht auch alles!

 

Letzte Äußerung von Herrn Schäuble sah da schon etwas anders aus, der meinte dass uns die Flüchtlinge viele Milliarden kosten werden und dieses entspricht auch der Wahrnehmung eines gesunden Menschenverstandes, soweit in dieser Gesellschaft überhaupt noch vorhanden!

 

Die Sozialsysteme Europas können diese Massen an Menschen, die auf einmal zu uns strömen nicht verkraften, dieses ist ein weiteres, nicht nur finanzielles Problem!

 

Zudem trifft die Erwartungshaltung der Flüchtlinge nicht mit den Realitäten überein!

 

Ihnen wurde vorgegaukelt hier in einem warmen und sicheren Nest zu landen in dem goldene Eier liegen und landen in kalten und nassen Zelten ohne Heizung!

 

Nicht dass man dieses absichtlich machen würde, nur LEBEN wir hier nicht in Ländern in denen Luxus-Neubauten nur darauf warten mit Flüchtlingen belegt zu werden!

 

Auf jeden Fall schafft diese enttäuschte Erwartungshaltung Frust und Ärger, dieser schlägt sich im Sinne des Wortes dann auch handfest in den Flüchtlingsunterkünften wieder!

 

Das die Menschen die uns uns strömen wirklich integriert werden glaubt den Politikern eh niemand mehr, dass ist noch nie gelungen, denn dazu fehlte letztlich immer das Geld und der politische Wille!

 

Frustrierte und desillusionierte Menschen werden leicht zur Beute radikaler Strömungen, dieses betrifft dann eben nicht nur die Flüchtlinge sondern auch die Bevölkerung im allgemeinen!

 

Davor sollte jeder Mensch mit Verstand berechtigte Angst haben.

 

Schaut man sich die Geschichte an, so hatten die Nazis auch ihren Nährboden im Versagen der Politiker (Köche) die damals das politische Geschehen bestimmten!

 

Der Koch versaut also die Suppe und den schlechten Geschmack schmeckt natürlich jeder!

 

Für die Suppe die uns derzeit vorgesetzt wird müssen wir alle zusammen auslöffeln und um diese noch wohlschmeckend machen zu können besteht kaum noch Hoffnung, denn es fehlen die Alternativen!

 

Das einzige was den Rechtsruck noch verhindern könnte ist politische Ehrlichkeit, aber diese ist wohl in der Klientel der „Volksführer“ abhanden gekommen.

 

Das Geschwätz von GESTERN kümmert sie HEUTE eh nicht mehr.

 

Als erstes sollten die dummen inhaltsleeren Sprüche oder Durchhalteparolen vermieden werden wie, dass schaffen wir schon!

 

Das erinnert mich an Anfang 1945, wo immer noch einige meinten Deutschland gewinne noch den Krieg!

 

Als zweites sollte man den Ernst der Lage erklären und die Leute nicht für dumm verkaufen.

 

Natürlich werden wie ALLE das finanzielle Problem durch mehr Steuern und höhere Sozialabgaben schultern müssen und dieses muss den Menschen erklärt und nicht durch dummes Geschwätz vernebelt werden!

 

Als erstes sollten die Reichen zur Kasse geben werden, denn diese profitieren in erster Linie an den künftigen Verbrauchern und es würde die Schere zwischen arm und reich wieder etwas kleiner machen, also Frau Merkel, dass schaffen Sie schon!

 

Wenn man alle, auch die unteren Einkommen belastet, dann entsteht das Problem das die NEUEN den ALTEN etwas weg nehmen und das möchte keiner von uns!

 

Auch das ist ein Kochrezept für eine braune Suppe!

 

Und dennoch besteht die Gefahr des Scheiterns, weil die Menge an Neuankömmlingen einfach nicht zu bewältigen ist und wirklich zum Kollaps einiger betreffender Staaten führen wird.

 

Vorausgesetzt wir schaffen es wirklich diese Aufgabe zu bewältigen, dann müssen wir unbedingt die Menschen die zu uns kommen dieses mal wirklich integrieren, denn wenn nicht, dann wird unsere Gesellschaft durch diese Zeitbombe zu Tode kommen!

 

Natürlich könnte Europa auch anders dem Problem beikommen, Grenzzäune um Europa bauen und jeden erschießen der diese überqueren will, aber wer möchte das und wen wollen wir dafür abstellen, ihre Tochter oder ihren Sohn?

 

Wer von Ihnen Vorschläge hat wie man der Lage Herr werden könne, der Melde sich bitte!