Die Erde ist im Gegensatz zur Sonne innen heiß

Die Irrwege der Wissenschaft sind ALLE ergründlich!

Die Erde ist im Gegensatz zur Sonne innen heiß und kühlt sich über die Atmosphärenluft ab!

Die Erde wird durch die kalte H-Strahlung der Sonne erhitzt! Durch die Erdrotation treffen die H-Atome in der Erdmitte (Zentrum) wobei es dort zur H-Fusion kommt die eine sehr große Hitze erzeugt!

 

Nur wie kommt die Hitze in die Erde?

 

Wir alle Wissen im Grunde das die Erde innen heiß sein müsste denn spätestens bei Vulkanausbrüchen sehen und spüren wir das heiße Magma, die dickflüssige Materienmasse die Vulkane ausspucken!

 

Auch in Island oder auf Lanzarote, sogar in großen Meerestiefen gibt es Hinweise darauf dass die innere Erdmasse heiß ist, Geysire etc. speien heißes Wasser oder heißen Schlamm aus und selbst zwischen den Erdplatten unter Wasser quillt die heiße Masse aus!

 

Haben Sie sich denn schon einmal Gedanken darüber gemacht warum die Erde innen so heiß ist?

 

Ich ja, und in diesem Zusammenhang muss dann auch die Sonne zwangsläufig kalt sein, sonst passt es nicht zusammen!

 

Die kalte Geschwindigkeitsenergie der Teilchen die uns die Sonne radioaktiv abstrahlt, wird beim Auftreffen auf Erdmaterie in Wärmeenergie umgewandelt!

 

Dieses habe ich wie ich denke deutlich vermitteln können!

 

Die Teilchen-Energie der Sonne durchdringt jede Materie, so wie unseren Körper auch einen Tiefen-Brand bekommt wenn wir uns zu lange ungeschützt der Strahlung aussetzen!

 

Die Erde ist immer und vor Allem im Bereich des Äquators der Strahlung ausgesetzt und diese trifft dort zu 100% vertikal auf die Erdoberfläche auf!

 

Da die Erde innerhalb von 24,33 Stunden einmal um sich selber rotiert, wie das Fleisch auf einem Dönerspieß, nur dieses wesentlich schneller, so dringt die Strahlung (Teilchen) bis tief in die Erde ein!

 

In der Erdmitte treffen sich dann die Teilchen, die ja wegen der Erdrotation aus allen Richtungen kommen und es kommt dort zu Teilchen-Kollisionen!

 

Diese fusionieren in der Erdmitte und erzeugen dort sozusagen eine Kernfusion!

 

Die Erde wird somit durch den Teilchen-Beschuss der Sonne zu einem Kernfusionsreaktor, der die Erde von innen nach außen erhitzt!

 

Die innen erzeugte Wärme wird über die Erd-Kruste in die Atmosphäre abgestrahlt, was nichts anderes bedeutet dass sich die Erde an der Luft abkühlt!

 

Somit gibt es ein Abhängigkeitsverhältnis zwischen der Erdtemperatur und der Atmosphären-Temperatur!

 

Heizt sich unsere Atmosphäre auf, weil wir diese u.A. mit CO2 aufgeladen haben!

 

Diese nimmt dann verstärkt Sonnenenergie auf und heizt sich auf!

 

Wenn die Umgebungsluft der Atmosphäre die direkt die Erde umhüllt wärmer geworden ist, dann kann die Erde selber nicht mehr soviel Wärme an die Atmosphäre abgeben und heizt sich auf!

 

Mehr innere Erdhitze bedeutet mehr Druck in Erdinneren, der über Vulkantätigkeiten abgegeben werden muss!

 

Ferner wirkt der erhöhte Druck des Magmas auch auf die Erdplatten selbst und führt dann zu Erdbeben!

 

Somit können solche Naturkatastrophen natürlicher Art sein oder von uns Menschen selbst herbeigeführt sein!

 

Die Zunahme und Heftigkeit solche Naturkatastrophen deutet aber ganz eindeutig darauf hin, dass unsere Lebensweise, hervorgerufen durch die Masse Mensch und deren Energieerzeugung, die Verantwortung für diese Katastrophen hat!